Top-text-anbau
blockHeaderEditIcon

Schweizer Wein aus alpinem Boden

Anbau-text-01
blockHeaderEditIcon

Die autochthonen Reben der Schweiz werden im Buch Schweizer Rebsorten im Detail beschrieben.

Ein zerklüftetes Gebiet, wo die Alpen ungefähr zwei Drittel der Gesamtfläche darstellen, gefolgt vom Jura (10%) und Mittelland (30%), was der Schweiz ihren alpinen Charakter verleiht.

Anbau
 

Die Rebberge folgen dem geographischen Schema und liegen relativ hoch, nämlich zwischen
270 m ü.M. im Tessin und 1'100 m ü.M. im Wallis und oft an extremen Steilhängen.

Im Winter kann es vorkommen, dass Schnee auf den Rebbergen liegt, wobei sich die durchschnittlichen jährlichen Temperaturen zwischen 9 Grad in der Deutschschweiz und 12 Grad im Tessin bewegen. Es ist eine Tatsache, dass die Schweiz zu den Anbaugebieten in «Cool Climate» Regionen zählt.

 

  • Die Schweiz steht weltweit auf dem 132. Platz, was ihre Fläche von 41'285 km2 betrifft.
  • Sie belegt weltweit den 20. Platz mit ihren 148 km² Anbaufläche.
  • Sie belegt weltweit den 10. Platz aufgrund des Verhältnisses ihrer Fläche zu den Weinbergen.
  • Und sie steht weltweit auf Platz 4 dank des jährlichen Weingenusses pro Einwohner (33 Liter pro Einwohner).
     

Link zu Quelle

Sponsoren
blockHeaderEditIcon
winzerei-zur-metzg
weingut-jordan
vvlweine-steiner
vinovitas
swisswine
profimade
neusiedlamsee
zunfthaus-zur-waag
domainebovy
alpswine
WeinArt
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail

Wir verwenden Cookies, um die Qualität und Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern und Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie auf Zustimmen klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Mehr Infos

*